• Kompetenzatlas Elektromobilität

    Baden-Württemberg und die Region Stuttgart sind bundes- und europaweit Vorreiter auf dem Gebiet der Elektromobilität.
    Die Online Version des Kompetenzatlas Elektromobilität bietet die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild über die vielfältigen Aktivitäten im Land zu machen und gezielt nach passenden Unternehmen und Organisationen zu recherchieren.

zurück

ZF Friedrichshafen AG

Lokal emissionsfrei und wirtschaftlich


Ansprechpartner

ZF Friedrichshafen AG
Graf-von-Soden-Platz 1
88046 Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 77 0
Fax: +49 7541 77 908000
info@remove-this.zf.com
www.zf.com

Organisationstyp

Fahrzeughersteller und -zulieferer

Kategorie

Unternehmen


Elektrische Antriebe von ZF

Der klassische Antriebsstrang aus Verbrennungsmotor, Getriebe und Antriebsachse hat starke Alternativen bekommen: Hybridantriebe, Elektroantriebe mit Batterie oder Brennstoffzellen.

Diese neue Vielfalt prägt die ZF Friedrichshafen AG maßgeblich mit. Neben der Neuentwicklung reiner Elektroantriebe optimiert ZF auch die bereits im Markt befindlichen Parallelhybridantriebe kontinuierlich weiter. Egal ob Pkw oder Nutzfahrzeug – ZF leistet einen großen Beitrag zur ressourcen- und umweltschonenden Fortbewegung. Und das nicht nur in der Theorie: ZF-Produkte zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs sind wirtschaftlich, praxistauglich und serienreif.
Von der elektrischen Maschine über Hybridmodule, Steuergeräte und Leistungselektronik bis hin zu kompletten Hybridgetrieben kommt dabei alles aus einer Hand.
Diese Erfahrung bei der Elektrifizierung des Antriebsstrangs nutzt ZF: Der Technologiekonzern hat einen Elektroantrieb für kleine und mittlere Pkw entwickelt. Dieser ist auf künftige Anforderungen im urbanen Verkehr zugeschnitten – das zentral auf der Achse positionierte Antriebsmodul bietet 90 kW mechanische Leistung und hohe Drehmomente schon bei niedrigen Drehzahlen.
Damit entfaltet es das Beschleunigungspotenzial stark motorisierter Verbrennungsmotoren.

Welches Potenzial insbesondere die Kombination von Elektromobilität mit Leichtbau-Ansätzen hat, zeigt ZF am Beispiel eines Innovationsträgers auf Kleinwagenbasis.
In ihm ergänzen Leichtbau-Fahrwerkkomponenten den elektrischen Achsantrieb inklusive Wechselrichter und erhöhen so gleichzeitig sowohl die Reichweite als auch die Fahrdynamik des E-Fahrzeugs.