• Kompetenzatlas Elektromobilität

    Baden-Württemberg und die Region Stuttgart sind bundes- und europaweit Vorreiter auf dem Gebiet der Elektromobilität.
    Die Online Version des Kompetenzatlas Elektromobilität bietet die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild über die vielfältigen Aktivitäten im Land zu machen und gezielt nach passenden Unternehmen und Organisationen zu recherchieren.

zurück

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

INNOVATIVE FAHRZEUGKONZEPTE FÜR STRASSE UND SCHIENE


Ansprechpartner

Ansprechpartner Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Prof. Dr.-Ing. Horst E. Friedrich
Pfaffenwaldring 30-40
70659 Stuttgart
Tel.: +49 711 6862256
Fax: +49 711 6862258
horst.friedrich@remove-this.dlr.de
www.dlr.de/fk

Organisationstyp

Forschung und Entwicklung

Kategorie

Aus- und Weiterbildung, Forschungsinstitute, Hochschulen


Ideen, die bewegen

Das Institut für Fahrzeugkonzepte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Stuttgart befasst sich mit Technologien für zukunftsgerechte Fahrzeugsysteme auf Straße und Schiene.

Die Arbeit erstreckt sich von Studien, Konzepten und Berechnungen über Simulationen bis hin zur Darstellung von Forschungsdemonstratoren und -fahrzeugen.
Emissionsfreie Antriebe – Hybridantriebe, Brennstoffzellensysteme oder elektrischer Strom aus Verlustwärme erhöhen die Energieeffizienz und weisen den Weg zur emissionsfreien Mobilität. Der patentierte Freikolbenlineargenerator, ein Motor für alle Kraftstoffe, kann künftig Fahrzeuge elektrisch mit weniger Kraftstoffverbrauch und reduzierten Emissionen antreiben. Der TÜV-zertifizierte klimatisierte Allradrollenprüfstand unterstützt die Entwicklung alternativer Antriebe mit modernster Prüftechnik.
Effiziente Fahrzeuge durch Leichtbau – Das Institut setzt die Luft- und Raumfahrtkompetenzen des DLR über Leichtbau- und Hybridkonzepte für Fahrzeuge auf Straße und Schiene um. Grundlage dafür bilden Multimaterial-Verbund-Bauweisen und neuartige Hybridstrategien. Gewichtseinsparungen verringern den Kraftstoffverbrauch bei gleichzeitig hoher Fahrzeugsicherheit. Ganzheitliche Konzepte – Das Institut führt Einzeltechnologien zu innovativen und nachhaltigen Fahrzeugsystemen zusammen und bewertet sie nach Umwelt- und Kostenkriterien.

So stehen beispielsweise im Bereich der Schienenfahrzeugforschung klimafreundlichere, sparsamere, leichtere und komfortablere Hochgeschwindigkeitszüge im Fokus