• Kompetenzatlas Elektromobilität

    Baden-Württemberg und die Region Stuttgart sind bundes- und europaweit Vorreiter auf dem Gebiet der Elektromobilität.
    Die Online Version des Kompetenzatlas Elektromobilität bietet die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild über die vielfältigen Aktivitäten im Land zu machen und gezielt nach passenden Unternehmen und Organisationen zu recherchieren.

zurück

INEM der Hochschule Esslingen

NACHHALTIGE ENERGIETECHNIK UND MOBILITÄT


Ansprechpartner

Ansprechpartner INEM der Hochschule Esslingen

Prof. Ferdinand Panik
Kanalstraße 33
73728 Esslingen
Tel.: +49 711 397 3327
Fax: +49 7023 745681
ferdinand.panik@remove-this.hs-esslingen.de
www.hs-esslingen.de

Organisationstyp

Forschung und Entwicklung

Kategorie

Aus- und Weiterbildung, Forschungsinstitute, Hochschulen


Fakultätsübergreifendes Schwerpunktprogramm der Hochschule Esslingen

Hochschulen befinden sich im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichen Veränderungsprozessen, ökologischen Herausforderungen sowie sich schnell ändernden Technologien.

Eine isolierte Betrachtung dieser Themen ist nicht mehr angezeigt, Antworten auf Fragen der Zukunft sindvielmehr immer im Zusammenspiel aller Disziplinen zu suchen. Dieser Erkenntnis folgend versteht sich die Hochschule Esslingen als Gesamtheit, in welcher eine enge Zusammenarbeit zwischen den Fakultäten und Disziplinen angestrebt wird. Zur Erarbeitung eines klaren und nach außen sichtbaren Profils wird eine Konzentration auf für Wirtschaft und Gesellschaft in besonderer Weise relevante Themen vorgenommen: Gesellschaft im Wandel sowie die nachhaltige Energietechnik und Mobilität.
Mit dieser Zielsetzung erfolgte im April 2012 die Gründung des „Institutes für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM)“ als fakultätsübergreifende Einheit, die aktuell aus fünf Fakultäten – Fahrzeugtechnik, Grundlagen, Maschinenbau und Versorgungs- und Umwelttechnik sowie Mechatronik und Elektrotechnik besteht.

Das INEM umfasst im weitesten Sinne Querschnittsaufgaben auf dem Gebiet nachhaltiger Mobilitäts- und Energiesysteme mit den Schwerpunkten der Energiespeicherung und -wandlung, des Energiemanagements, der Systemintegration von Brennstoffzellen, Batterien, Leistungselektronik in Antriebssträngen und Versorgungssystemen sowie die Technologien und Systemlösungen zur regenerativen Energieerzeugung wie Photovoltaik, Windkraft, Biomasse einschließlich Wasserstoffwirtschaft und -speicherung.