• Kompetenzatlas Elektromobilität

    Baden-Württemberg und die Region Stuttgart sind bundes- und europaweit Vorreiter auf dem Gebiet der Elektromobilität.
    Die Online Version des Kompetenzatlas Elektromobilität bietet die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild über die vielfältigen Aktivitäten im Land zu machen und gezielt nach passenden Unternehmen und Organisationen zu recherchieren.


VON MOBILEN UND STATIONÄREN ANTRIEBSSYSTEMEN

Im Juni 2010 wurde die Fraunhofer Projektgruppe Neue Antriebssysteme NAS in Karlsruhe gegründet.

Das Kernthema der neuen Projektgruppe ist die anwendungsnahe Forschung und Entwicklung im Bereich der Effizienzsteigerung von Antriebssystemen. Die Projektgruppe ist aus einer Zusammenarbeit der beiden Fraunhofer Mutterinstitute Institut für Chemische Technologie ICT in Pfinztal und dem Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg entstanden.
Des Weiteren besteht eine enge wissenschaftliche Zusammenarbeit und Anbindung an das Institut für Kolbenmaschinen IFKM am Karlsruher Institut für Technologie KIT. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Projektgruppe Neue Antriebssysteme spiegelt sich in folgenden Arbeitsfeldern wider:

  • Energiewandler/Verbrennungsmotoren
  • Hybride Antriebe
  • Thermomanagement
  • Testmethodik
  • Blockheizkraftwerke
  • Systeme zur Restwärmenutzung
  • Leichtbau im Antriebsstrang

Um die Projekte in den genannten Arbeitsfeldern bearbeiten zu können, greift die Projektgruppe Neue Antriebssysteme auf interne Kompetenzen im Bereich der Konstruktion, Simulation und Versuch zurück. Hier kommen modernste Softwaretools wie CATIA V5 für die Konstruktion und GT Power, MatLab Simulink und CFD-Rechnungen für die Simulation und Auslegung zum Einsatz.

Um anwendungsnahe Konzepte erproben zu können, werden am Standort in Karlsruhe u. a. hochflexible Motorenprüfstände betrieben.