• Kompetenzatlas Elektromobilität

    Baden-Württemberg und die Region Stuttgart sind bundes- und europaweit Vorreiter auf dem Gebiet der Elektromobilität.
    Die Online Version des Kompetenzatlas Elektromobilität bietet die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild über die vielfältigen Aktivitäten im Land zu machen und gezielt nach passenden Unternehmen und Organisationen zu recherchieren.


STUDIEREN UND FORSCHEN, WAS MORGEN BEWEGT

Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie Photovoltaiksysteme zur effizienten Nutzung erneuerbarer Energien benötigen Bauelemente und Schaltungen, deren Entwicklung die Leistungs- und Mikroelektronik vor immer neue Herausforderungen stellt.

Das Robert Bosch Zentrum für Leistungselektronik (rbz), ein deutschlandweit bislang einmaliger Lehr- und Forschungsverbund der Robert Bosch GmbH, der Hochschule Reutlingen und der Universität Stuttgart, wurde 2009 gegründet, um in Kooperation zwischen Hochschule und Industrie Lehre und Forschung entsprechend zu erweitern. Angehende Ingenieurinnen und Ingenieure werden dabei gezielt auf die neuen Herausforderungen der Zukunftsfelder Elektromobilität und erneuerbare Energien vorbereitet.

Der Forschungsschwerpunkt der Universität Stuttgart liegt auf Bauelementen, Halbleitern und Antriebstechnik, an der Hochschule Reutlingen auf rechnergestütztem Schaltungsentwurf, Komponenten der Leistungselektronik und integrierter Schaltungstechnik. Für die Einrichtung und den Betrieb des rbz werden Bosch, das Land Baden-Württemberg und die Hochschulen bis zum Jahr 2020 insgesamt mehr als 30 Millionen Euro für neue Professuren und Infrastruktur einbringen. Anfang 2013 wurde ein neues Institut gegründet, das zusammen mit zwei bereits bestehenden Instituten den rbz-Standort Stuttgart bildet.

In Reutlingen steht dem rbz ein eigener Gebäudekomplex mit rund 1.300 qm an Hörsälen und Laboren zur Verfügung – beste Voraussetzungen für exzellente Lehre und Forschung.